Sprache wählen Deutsch English
Facebook Twitter LinkedIn Youtube Bookmark and Share
 

Umfrage zu Anerkennungskultur

Anerkennung und Wertschätzung sind die mit Abstand wichtigsten Faktorenfür das Engagement von Mitarbeiternund Führungskräften. Die vorliegende Umfragewirft ein neues Licht auf die Ist-Situation bezüglich Anerkennung in Unternehmen und zeigt die konkreten Bedürfnisse der Mitarbeiter und Führungskräfte auf.

Nehmen Sie jetzt an der Umfrage teil


Verleihen Sie dem Thema noch mehr Bedeutung, indem Sie selbst an der Umfrage teilnehmen.

Treten Sie mit Kraftwerk Anerkennung direkt in Kontakt, um die Umfrage in Ihrem Unternehmen durchzuführen und spezifisch auszuwerten. Nutzen Sie die Gesamtergebnisse als Benchmark für Ihre Firma.

Link zur Umfrage

Ergebnisse 2013

Die Teilnehmer der Umfrage beurteilen ihr  Unternehmen bezüglich Wertschätzung und Anerkennung sehr bescheiden, mit einem Medianwert von 4 auf einer Skala von 1 bis 10. Kein Wunder, gaben doch fast 60% der Befragten an, nur einmal im Monat oder seltener eine Anerkennung oder ein Lob am Arbeitsplatz zu erhalten. Im gewichteten Schnitt liegen 75 Tage zwischen zwei positiven Rückmeldungen.

Median der Unternehmensbewertung beträgt 4 von 10 Punkten.

In Bezug auf die Häufigkeit beim Austausch von Anerkennung sehen die Fakten wie folgt aus: Über 81% der Führungskräfte sind der Meinung, häufig Anerkennung oder Lob auszusprechen. Dem gegenüber berichten 67% der Mitarbeiter ohne Führungsverantwortung, nur selten oder nie Anerkennung von ihren Vorgesetzten zu bekommen. Wer jedoch von seinem Vorgesetzten häufig Anerkennung und Lob erfährt, erwidert dieses Verhalten doppelt so häufig wie die Gesamtheit aller Befragten. Ebenso gilt - wer selbst wenig Anerkennung erfährt, der geizt auch mit Lob für andere.

Anerkennung wird am meisten geschätzt, wenn sie vom Vorgesetzten kommt. Männliche Befragte reihen jedoch in Summe Anerkennung vom eigenen Team bzw. von Partnern oder Lieferanten fast ebenso häufig auf Platz 1!

Mit Lob allein auf dem Holzweg

60% der Befragten schätzen die Fähigkeit ihres Vorgesetzten Anerkennung zu geben mit der Schulnote 3 (=bemüht sich) oder besser ein.  Entscheidend scheint hier die Häufigkeit und vor allem die Qualität der Anerkennungen. Ein typisches „Gut gemacht“ wird kaum als wirklich motivierend empfunden. Ein solches Lob wird offenbar nur wenig geschätzt. Nur 13% ziehen dies einem „Danke“ oder einer konkreten Anerkennung einer Stärke vor. Dies ist eine interessante Erkenntnis, da Wertschätzung in Unternehmen laut Umfrage am häufigsten durch Lob (22%)  ausgedrückt wird.  Ernüchternd ist, dass bei der selben Frage 23% angeben des Öfteren „Keine Wertschätzung“ zu erfahren.

Es ist dieser Mangel an Wertschätzung und das Fehlen von Anerkennung,  der laut den Befragten zu sinkender Einsatzbereitschaft (97,5% Zustimmungsrate) und  sinkender  Identifikation mit dem Unternehmen (94%) führt. Gleichfalls erhöht sich die Wechselbereitschaft (89,5%) und  die Gefahr innerer Kündigung (92%).

Maßnahmen zeigen Erfolg

Erfreulicherweise zeigen konkrete Maßnahmen für mehr Wertschätzung und Anerkennung im Unternehmen eine nachweisbare Wirkung. Diejenigen, die nachhaltige Initiativen erlebt haben, bewerten ihr Unternehmen mit 6 von 10 deutlich besser als die allgemeine Einschätzung mit 4 von 10. Um wirklich wirksam zu sein, sollten bei solchen Initiativen zumindest folgende Punkte erfüllt sein: „Der Vorgesetzte muss hinter der Initiative stehen“ (67%), „Häufiges Tun gemeinsam im Team und mit dem Vorgesetzten“ (52%) und „Erfolge müssen sichtbar und nachvollziehbar sein“ (70%). Wichtig erscheinen in diesem Zusammenhang persönliche Zielvereinbarungen sowie Teamziele, deren Erreichung nachverfolgt wird (kombiniert 70%).

Die Umfrage bestätigt, dass 9 von 10 Befragten sich mehr Anerkennung wünschen und 95% aktiv Maßnahmen für mehr Anerkennung im Unternehmen unterstützen würden.

Detailauswertung

Die detaillierte Auswertung der Umfrage 2013 bekommen alle Teilnehmer auf Wunsch zugesandt. Allen eingeloggten Benutzern von Kraftwerk Anerkennung steht das Dokument als Download zur Verfügung. Alternativ können Sie die Umfrage auch per anfragen.

Eckdaten

Erhebungszeitraum: Oktober 2013 – Jänner 2014
n=200 Personen
Geschlecht: Männer 58% und Frauen 42%
Führungskraft 40%, keine Führungskraft 60%
Unternehmenszugehörigkeit: 0-5 Jahre 56%, 5-10 Jahre 22%, über 10 Jahre 22%
Anzahl Mitarbeiter (MA): 1-50 MA 21,5%, 51-200 MA 19%, 201-1.000 MA 17%, über 1.000 MA 42,5% Land: Österreich 74%, Deutschland 22%, Sonstige 4%

 

Legen Sie den Grundstein für Anerkennungskultur


Ihr Unternehmen hat bezüglich Anerkennungskultur noch Luft nach oben? Sie wünschen sich Verbesserungen, sehen sich aber nicht in der Position Änderungen anzustoßen? Nennen Sie uns die richtigen Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen. Wir kontaktieren diese um bezüglich einer nachhaltigen Anerkennungskultur ins Gespräch zu kommen!

Link zur Umfrage

Quelle Icons: www.icons8.com

Jetzt
Anerkennung
austauschen!

Keine versteckten Kosten Kostenlos registrieren!


Entscheider kontaktieren

Fordern Sie kW-A auf, einen Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen zu kontaktieren.

Downloads